. .

Stabsstelle Qualitäts-
management

Unsere Häuser, das katholische Alten- und Pflegeheim St. Anna und das Altenheim St. Monika verfügen seit 2002 über ein anerkanntes Qualitätsmanagementsystem.

weiter zum Qualitätsmanagement

Die externen Dienstleister

Viele Dinge können wir selbst. Bei einigen Leistungen wiederum macht es Sinn diese fremd zu vergeben …

weiter zu den externen Dienstleistern

Die Hausleitung als Garant für eine gute Pflege und Atmosphäre

Hierzu organisiert und koordiniert Frau Petra Stoll als Hausleitung des Altenheims St. Monika sämtliche Maßnahmen und Leistungen die erforderlich sind  um jedem Bewohner eine Versorgung nach seinem individuellen Bedarf zu bieten.

Zusätzlich kümmert sich Frau Petra Stoll darum, dass jeder Bewohner gemäß dem Pflegeversicherungsgesetz so eingestuft wird, dass er in vollem Umfang die benötigte  Pflege und Betreuung  erhält. Insbesondere deshalb, da die Einstufung von Bewohnern die Grundlage für das zur Verfügung stehende Personal im Pflegebereich darstellt.

Tag und Nacht sicher und geborgen

Ob gesundheitliche Probleme, Hilfe bei alltäglichen Verrichtungen, Ängste und Sorgen oder einfach „nur“ das Bedürfnis nach Kontakt: Unsere Bewohner haben die Gewissheit, dass rund um die Uhr jemand für sie da ist und ihnen umgehend die benötigte Unterstützung bietet. Die Voraussetzungen dafür schafft unsere Hausleitung Petra Stoll – durch eine flexible Koordination und Überwachung von Mitarbeitern, Aufgaben und Leistungen. 

Sachkundig und engagiert

Erste Voraussetzung für die Arbeit im Altenheim St. Monika sind spürbares Engagement und ein hoher Anspruch an die eigene Versorgungsleistung. Weil unsere Bewohner sich gerade im pflegerisch-medizinischen Bereich absolut sicher fühlen müssen, legen wir in unserem Pflegedienst höchsten Wert auf Fachkompetenz. So beträgt z.B. der Anteil examinierter Alten- und Krankenpfleger 60%, obwohl gesetzlich nur 50% verlangt sind, und sie erhalten kontinuierliche Unterstützung durch spezialisierte Fachkräfte aus den Bereichen Palliativ Care, Gerontopsychiatrie, Wundmanagement und Praxisanleitung.? Regelmäßige Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen stellen sicher, dass unsere Bewohner auch nach dem neuesten Wissensstand immer gut versorgt sind.